Fußballverein Merlsheim

Fußballverein Merlsheim

Ereignis-Datum: 27. Dezember 1922

Im Jahr 1922 wurde der Fußballverein Merlsheim gegründet.
In den Jahren 1946 bis 1954 bestand er als FC Merlsheim-Himmighausen.
Die noch existierende Chronik dokumentiert über den Zeitraum von 1947 bis 1951 alle Meisterschafts-, Freundschafts-, Jugend- und Pokalspiele. Vom Gründungsjahr und vom Zeitraum 1952 bis zur Auflösung des Vereins existieren keine Unterlagen mehr.
Der 15. Juni 1947 war ein besonderer Tag für den Fussballverein. An diesem Tag fand die erste Herz-Jesu-
Prozession in Merlsheim statt, Häuser und Straßen waren festlich geschmückt. Die Prozession sollte im
Anschluss an den Gottesdienst stattfinden. Am Nachmittag war das Meisterschaftsspiel gegen Ottenhausen in Merlsheim geplant. Doch wegen anhaltendem Dauerregens nach dem Gottesdienst wurde die Prozession auf den Nachmittag
verschoben. Die Merlsheimer versuchten, dass Spiel kurzfristig zu verschieben, doch Ottenhausen bestand auf die Durchführung. Merlsheim verlor das Spiel mit 1:3.
Ein weiteres besonderes Ereignis war ein Wohltätigkeitsspiel gegen Dortmund-Evening am 10. August 1947.

Am 6. Mai 1970 wurde der Sportverein „SV Nieheim-West“ gegründet.
Unter dem Leitspruch „4 Dörfer – 1 Verein“ gründete ein Ausschuss aus Vertretern der Ortschaften
Himmighausen, Merlsheim, Oeynhausen und Schönenberg den Verein.
Der Vereinsname ergab sich aus der geografischen Lage der Dörfer im Westen der Stadt Nieheim.
Nach Beseitigung aller bürokratischen Hindernisse konnte der Spielbetrieb für die Saison 1971/72 aufgenommen werden. Da in den vier Gemeinden kein Sportplatz vorhanden war, wurden die Meisterschaftsspiele der A- , C-Jugend und der Seniorenmannschaft auf dem Fußballplatz in der Nieheimer Lehmkuhle ausgetragen.
Mit Hilfe der Bundeswehr konnte im Jahre 1972 ein Platz in Merlsheim hergerichtet werden. Da der Platz am Berg unterhalb eines Waldes lag, wurde er kurzerhand „Merlsheimer Bökelberg“ genannt – frei nach dem alten Bökelbergstadion des Fußballvereins Borussia Mönchengladbach.
Bis zur Einweihung des Sportplatzes in Oeynhausen, das „Emmerstadion“, im Jahr 1975, wurden hier die Meisterschaftsspiele ausgetragen.
Im Jahr 2010 feierte „SV Nieheim-West“ sein 40-jähriges Bestehen.

Zurück zum Anfang